Produktions Prozess

Das Altspeisefett wird zuerst gesäubert und der Fettsäuregehalt wird zurückgebracht nach maximal 2%. Im nächsten Schritt wird das Öl/Fettgemisch umgesetzt zu Biodiesel, dieser Prozess wird Veresterung genannt. Während das Produktionsverfahrens werden Methanol und Katalysator den Fetten und Ölen beigemischt, dabei wird Glyzerol in Öl und Fett ersetzt durch Methanol. Hieraus entstehen zwei Produkte:

Biodiesel (Hauptprodukt)
Glycerin (Nebenprodukt)

settling

Der Biodiesel wird dem Mineraldiesel zugemischt, bis 2020 wird eine Beimengung von 10% angestrebt. Das Glycerin wird als Rohstoff  in der Biovergärung eingesetzt.

Rohstoffe

Abhängig vom Rohstoff kann man Biodiesel der 1. oder 2. Generation herstellen. Biodiesel Kampen verwendet nur Rohstoffe aus denen Biodiesel der 2. Generation hergestellt wird.

Beispiele von Rohstoffen:

  • Altspeisefett ( 2e Generation)
  • Tierisches Fett der Kategorie 1 und 2 (2e Generation)
  • Soja,Raps, Palm und Sonnenblumenöl ( alle 1e Generation)