Was ist Biodiesel?

Biodiesel wird noch immer oft mit pflanzlichen Ölen verwechselt. Biodiesel zeigt eine niedrigere Viskosität im Vergleich zu reinen pflanzlichen Ölen (gute Schmiereigenschaften) und kommt dem fossilen Diesel gleich. Die meisten Motoren können ohne Anpassungen mit Biodiesel laufen, aber für den ständigen Biodieselgebrauch müssen Kraftstoffleitungen und Dichtungen aus einem Material sein das nicht durch die besonderen Eigenschaften von Biodiesel beeinflusst wird.

Weil man Biodiesel aus verschiedenen Rohstoffen herstellen kann unterscheidet man zwischen 1. Generation, 2. Generation und 3. Generation Biodiesel. Ersten Generation Biodiesel  besteht aus Rohstoffen die im Zusammenhang mit Nahrungsmittelzwecken steht, wie Rapsöl, Sojaöl und Palmöl. Bis heute gibt es viel Kritik von der Gesellschaft (unteranderem die steigenden Lebensmittelpreise) über diese Generation Biodiesel.

Durch die Diskussion über den Einsatz von 1. Generation Rohstoffen ist der Biodiesel 2. Generation entstanden. Zweite Generation Biodiesel wird aus Rohstoffen hergestellt die als Abfall deklariert sind und deswegen nur für die Verbrennung (Energiegewinnung) geeignet sind. Biodiesel Kampen B.V. produziert Biodiesel ausschließlich aus Rohstoffen der 2. Generation. Desweiteren gibt es noch eine 3. Generation Biodiesel, die noch in den Kinderschuhen steckt.  Die technischen Möglichkeiten sind noch nicht ausreichend, um eine großere Menge rentabel auf den Markt zu bringen.

Die Qualitätsanforderungen  für Biodiesel sind in Europa festgelegt durch die Norm EN 14214. Biodiesel Kampen B.V. produziert Biodiesel der diese Norm erfüllt.